Die Sausebrause e.V. stellt sich vor:

Unsere Erzieherinnen - Elterninitiative bietet ein hohes Maß an Mitbestimmungs- und Gestaltungsmöglichkeiten. Mitwirkung und Engagement sind zugleich aber auch Voraussetzungen dafür, das der Laden läuft.

 

Wichtig ist unser Einfühlungsvermögen für die jeweiligen Lebenssituation und der sich daraus ergebenen Ängste, Wünsche und Bedürfnisse der Kinder. Voraussetzung dafür ist eine gute Zusammenarbeit mit den Eltern. Wir wollen mit unserer pädagogischen Arbeit die Entwicklung der Kinder zu eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeiten unterstützen.

 

 

Eingewöhnung:

 

Die Länge der Eingewöhnung richtet sich nach den Bedürfnissen des einzelnen Kindes. Die Anwesenheit des begleitenden Elternteils wird dabei schrittweise verkürzt.


Pädagogischer Ansatz:

 

Unsere altersgemischte Gruppe ( 1-6 Jahren) besteht aus 25 Kindern unterschiedlicher kultureller und nationaler Herkunft.

Ihre Lebenssituation, ihre Interessen und ihre Bedürfnisse stehen im Mittelpunkt der pädagogischen Arbeit.

Das beinhaltet, die Kinder in ihrer Individualität wahr-und ernst zu nehmen.

Unser Ziel ist es, sie in partnerschaftlichen und angstfreier Atmosphäre zu eigenständigen, kritischen und sozial handelnden Persönlichkeiten zu erziehen. Im Wechsel zwischen pädagogischen Angeboten und selbst organisiertem Spiel bietet der Kinderladenalltag die Voraussetzungen für eine umfassende Bildung vielfältiger Fähigkeiten und das Einüben eines konstruktiven Umgangs mit Konflikten.

Wir orientieren uns nach der Reggiopädagogik.

 

"In Reggio stellen sich die Erzieher/innen infrage. Sie stellen Fragen, fragen nach dem Sinn, warum sie etwas tun.

Ein Element der Kreativität ist zeitlich Offenheit - sich in zeitlosen Momenten verlieren.Kinder können sich ganz anders als Erwachsene in ihre jeweilige Tätigkeit vertiefen.

Kinder müssen die Möglichkeit haben, ihren natürlichen Neigungen und besonderen Begabungen nachzugehen und sich einer Beschäftigung so lange widmen, wie sie von ihr gefesselt sind, selbst wenn es Tage und Wochen dauert."

 

Reggio.


Team:

 

Vier erfahrene Erzieher/innen, drei in berufsbegleitender Ausbildung zur Erzieher/in sowie eine Haushaltshilfe betreuen eure Kinder liebevoll und kompetent.

 

Auch wenn es mal turbulent zugeht, behalten sie den Überblick. Regelmäßige Fortbildungen und Supervision dienen der Weiterqualifizierung und Reflektion und gehören für uns zu einer guten pädagogischen Arbeit.

 

"Die Erzieher/innen vermitteln keine neuen Erkenntnisse, sondern ermöglicht Erfahrungen und regt an, darüber nachzudenken. Nur so sind neue Einsichten, wird neues Lernen möglich."

 

Reggio.

 


Tagesablauf:

 

Ein strukturierter Tagesablauf bietet den Kindern eine wichtige Orientierungshilfe.

Der Tag beginnt mit dem gemeinsamen Frühstück. Im anschließenden Morgenkreis begrüßen sich alle,

auch die Kinder die nicht am Frühstück teilgenommen haben. Danach ist Zeit zum Spielen. Basteln oder Unternehmungen. Besonders wichtig ist uns, dass sich die Kinder viel an der frischen Luft aufhalten.

Zahlreiche Spielplätze in der Umgebung, die nahegelegene Parks und der Sandkasten im Hof bieten hierfür vielfältige Möglichkeiten. Nach dem Mittagessen schlafen einige Kinder, die Anderen gehen ruhige Beschäftigungen nach. Zwischen Nachmittagsimbiss und dem Abholen bleibt noch Zeit zum Vorlesen oder Spielen.

 

"Kinder äußern sich und teilen sich mit, wenn sie versuchen die Welt um sich herum zu erfahren, zu verstehen und im eigenen Interesse zu gestalten . Sie gehen dabei auf Entdeckungsreisen. Wir Erwachsenen können den Sinn und die Handlungsmotive, nicht immer entschlüsseln, aber wir sollten sie nicht bevormunden und sie tasten, experimentieren und selbst entdecken lassen."

 

Freinet

 

 


Aktivitäten:

 

Einmal wöchentlich gehen die Kinder zum Turnen und zur musikalischen Früherziehung. Außerdem finden regelmäßige Bibliotheks-und Theaterbesuche statt. Jahreszeiten, Feste und Feiertage werden in die pädagogische Arbeit integriert. Ein Schwimmkurs wird für eure Kinder ab vier Jahren angeboten. Regelmäßig besuchen wir die Bauernhöfe in der Umgebung und pflegen dort unser Sausebrausebeet. Je nach Altersstruktur der Gruppen gibt es als besondere Höhepunkte Kinderladenübernachtungen oder- reisen.

 

"Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt."

 

Albert Einstein


Ernährung:

Eure Kinder erhalten vegetarisches und möglichst vollwertige Ernährung. Die Zutaten stammen weitgehend aus kontrolliert biologischem Anbau. Frisches Obst und Gemüse gehören selbstverständlich auf den Tisch. Süßigkeiten werden nur zu besonderen Anlässen ( z.B. Festen ) angeboten.


Räume:

 

Unsere großzügige und liebevoll gestaltete Erdgeschoßwohnung bietet ausreichend Platz zum Toben und Spielen sowie die notwendigen Rückzugsräume für alle, die zwischendurch mal ihre Ruhe wollen.

 




 

Elternabende finden alle acht Wochen statt , sowie alle vier Wochen Elternkaffee.

Regelmäßige Elterndienste gibt es beim Wäsche waschen. Darüber hinaus springen Eltern bei Krankheiten oder Abwesenheit einer Mitarbeiter/in ein.

Kontakt

 

E.E.K.T. „Sausebrause“e.V. 

Korsörer Straße 10 

Aufgang I, II,

10437 Berlin

Öffnungszeiten

MO.-DO.                      08:00 - 16:30

FR.                              08:00 - 16:00